100 Möglichkeiten. Und wie entscheide ich mich nun?

Ich muss sagen. Bei manchen Themen im Leben ist es absolut nicht einfach die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und je mehr man sich oft in ein Thema einliest, desto weniger Hilfe bekommt man eigentlich. Mich frustriert das in letzter Zeit wieder sehr.

Konkret betrifft es mich derzeit beim Thema Autositz. Momentan sind wir aufgrund der derzeitigen Situation zwar eh nur zu Hause und nicht mit dem Auto unterwegs. Sobald dies aber wieder möglich ist, benötigen wir den nächsten Autokindersitz. Tja und da stehe ich wirklich vor einem Problem. Es gibt gefühlt 100 Möglichkeiten und jeder sagt oder erzählt dir was am Besten ist und letztendlich weißt du’s wieder nicht.

Natürlich soll der Sitz sicher sein. Aber er muss für das Kind auch bequem sein und muss vor allem ins vorhandene Auto passen. Was nützt mir ein megasicherer Autositz, wenn er sich nicht im eigenen Auto einbauen lässt oder der Sitz dann nicht hinter dem Fahrer montiert werden kann, weil der Fahrer sonst nicht mal mehr hinter das Lenkrad passt? Wenn das Kind dann hinten aber auf der anderen Seite sitzen muss, ist es mit dem in den Rückspiegel schauen ja auch nicht sicher.

Fragen und Überlegungen zu denen man irgendwie keine Lösungen findet. Zumindest geht es mir so.

Natürlich kann man ja auch nicht sagen, früher waren nicht so viele Sicherheitsvorkehrungen für die Kinder und wir haben es auch überlebt, aber ehrlich gesagt kann man es eigentlich nicht vergleichen. Die Autos von heute haben schon viel mehr PS und es sind mittlerweile viel mehr Autos unterwegs als früher was auch bedeutet, dass eine Unfallgefahr mehr gegeben ist als früher. Also kann man das wirklich nicht mehr vergleichen.

Trotzdem ist es für mich persönlich nicht einfach die richtige Entscheidung zu treffen. Vor allem auch was das Thema Reboarder begrifft. Ist es wirklich notwendig? Will mein Kind weiterhin überhaupt rückwärtsgerichtet im Auto mitfahren? Wenn es ständig quengelt deswegen, ist das für mich auch Stress und ganz und gar kein sicheres Auto fahren.

Hut ab vor all den Eltern, die ganz sicher sind, welches Modell und welchen Sitz sie für ihr Kind haben wollen. Ich bin da wirklich überfragt.

Eines weiß ich jedoch ganz sicher. Sobald es wieder geht, werden wir unserem heimischen Autoclub einen Besuch abstatten und schauen, welches Modell überhaupt in unser Auto passt und dann in welchem sich unser Kind wohl fühlt. Eine andere Lösung sehe ich für mich nicht.

Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht und vor allem welche Entscheidungen letztendlich ihr für euer Kind/ eure Kinder getroffen? Würde mich über Austausch freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close