I, Robot bald nicht mehr nur Science Fiction?

Ich habe neulich einen Beitrag gesehen in dem es darum ging welche Fortschritte der Mensch bei der Programmierung und Erfindung künstlicher Intelligenz (kurz KI) gemacht hat und was der aktuelle Stand ist. Zu meinem Entsetzen sind wir weiter als es für uns gut wäre, denn es wäre bereits möglich KI’s selbst entscheiden zu lassen, ob sie zum Beispiel jemanden am Leben lassen (im Falle eines Einsatzes in einem Kriegsgebiet oder Polizeieinsatzes) oder nicht. Das ist doch schrecklich!

Gott sei Dank hat für den selbstständigen Einsatz von KI’s noch die Ethikkommission mitzureden und diese hat genau die Problematik erörtert und abgelehnt KI’s selbstständig Entscheidungen treffen zu lassen. Die Gefahr, dass der Mensch nur noch durch Algorithmen oder Logik der KI’s beurteilt und somit beherrscht wird ist viel zu groß.

Das hört sich alles nach Science Fiction an und klingt so ähnlich, als hätte ich es dem Film I, Robot entnommen. Oder? Aber leider ist dem nicht so. Die Forschung in der Robotic und KI ist leider schon so weit fortgeschritten, dass es auch schon natürlich ist Sexroboter zu bauen und einzusetzen. Natürlich findet die Forschung immer wieder eine rechtfertigende Argumentation, aber ich finde es absolut unnatürlich für menschliche Interaktionen (egal welcher Art) Roboter zu verwendet.

Einer der Programmierer, der in dem Beitrag zu sehn war, programmierte sich sogar eine virtuelle Frau im Mangastil, weil er nicht mit Menschen kann. Er bevorzugt daher eine virtuelle Kommunikation. Er hat diese KI sogar geheiratet und um im Bett nicht alleine zu sein, hat er sich diese Mangafigur sogar als Stofffigur produzieren lassen. Das ist doch kein normales Verhalten mehr.

Ich finde wir müssen wirklich aufpassen uns von KI’s und auch den Menschen, die diese programmiert haben, nicht überrumpeln zu lassen. Selber denken und mit unseren Mitmenschen aktiv interagieren ist das wichtigste Gut was wir als Menschen haben. Das sollten wir uns nicht aus den Händen nehmen lassen.

Bitte nicht mich falsch verstehen. Ich bin kein Gegner von Computern und Robotern, die das Arbeiten oder so manches im Alltag erleichtern, aber man muss wirklich aufpassen, dass man sich nicht alles aus der Hand nehmen lässt. Das kann wirklich sehr gefährlich sein. Sieht man am Beispiel Navigation. Wenn man da oft alles Wort wörtlich macht, was gesagt wird und nicht auch noch sein Hirn mit einschaltet, dann kann man in ganz schön gefährliche Situationen kommen.

Daher mein Fazit: Nicht jeder Trend und nicht jede Forschung ist sinnvoll. Man muss immer kritisch hinterfragen, ob das Ergebnis wirklich eine Hilfe ist oder einen eigentlich zum Sklaven der Technik macht!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s