Trend der Zeit: Unachtsamkeit

Ich gehöre zu den mittlerweile sehr wenigen Menschen, die in der Öffentlichkeit noch ihre Umgebung beobachten und muss in den letzten Jahren mit Erschrecken feststellen, dass es kaum noch Menschen gibt die achtsam sind.

Egal ob beim Gehen auf der Straße, beim Spazieren im Park oder Wald oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln, es gibt kaum noch jemanden der nicht ständig auf sein Handy, Tablet, Kindle oder in eine Zeitung starrt. Ebenfalls zieht es sich durch alle Altersklassen, dass so mancher nicht gerade etwas liest, dafür aber Stöpsel in den Ohren oder Kopfhörer auf hat. Es kommt einem so vor, dass der Mensch einfach nicht mehr seine Umgebung warnehmen möchte.

Bei manchen Menschen bekommt man in den Öffis sogar manchemal den Eindruck, dass sie besonders intensiv lesen wenn die Türen in den Stationen aufgehen. Es könnte ja sein, dass jemand herein kommt, der einen Sitzplatz benötigt und dann müsste man aufstehen.

Der Egosimus herrscht neben der Unachtsamkeit halt leider auch vor.

Ich möchte jetzt nicht den Eindruck vermitteln, dass ich generell gegen das Lesen, Spielen am Handy oder Musik hören in den Öffis bin, aber mir fällt einfach auf, dass dadurch viele Menschen extrem unachtsam geworden sind und ich finde das sehr bedenklich.

Auch wenn unsere technischen Hilfsmittel auch sehr viel Gutes bringen, sollten wir alle miteinander nicht darauf vergessen aufeinander acht zu geben und nicht immer nur an uns zu denken. Ich nehme mich in diesem Fall auch nicht aus.

Dieser Blogbeitrag soll einfach mal ein Denkanstoss sein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s