Neuverfilmungen sind nicht immer die besseren Versionen

Ich habe mir letztens die Neuverfilmung von Mord im OrientExpress angesehen und war schwer enttäuscht. Wenn man noch die alte Version dieses Films kennt, ist es natürlich klar, dass man schon weiß wie er ausgeht. Wenn ein Film jedoch gut produziert wurde, dann macht dieser Umstand einem normalerweise nichts aus. Leider fehlt der neuen Version dieses Films absolut die Spannung. Mein Mann und ich hatten die alte Version nur teilweise gesehen gehabt und wussten daher auch nicht den Ausgang. Trotz allem kam die ganze Zeit keine Spannung auf, obwohl es ja um einen Mord im Zug und dessen Aufklärung geht. So einen einschläfernden Film habe ich leider schon lange nicht mehr gesehen. An der Story an sich hat es jedoch nicht gelegen, denn den Teil der alten Version, den wir gesehen hatten, fanden wir sehr spannend.

Positiv sind die Special Effects und teilweise die Kulissen.

Ein Vorteil des Films ist auch die Tatsache, dass sehr viel bekannte Schauspieler mitspielen wie zum Beispiel Johnny Depp, Michelle Pfeiffer oder Penelope Cruz.

Zusammengefasst muss man aber leider wirklich sagen. Den Film kann man sich vielleicht im Fernsehen ansehen, aber für’s Kino ist er definitiv nichts.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s